Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
News Dunkin

Dunkin beginnt den Wahlkampf mit einem Plädoyer für Donuts. Von Donuts.

05.06.2020

Üblicherweise hätten längst die ersten Marken-Kampagnen begonnen, die sich in irgendeiner Form auf die bevorstehende Präsidentschaftswahl beziehen. Humorvoll, ironisch oder nachdenklich. Aber in Zeiten von COVID-19 ist alles anderes und bei einem weitreichenden Shutdown gibt es andere Themen, die den Wahlkampf überlagern.

 

Zum National Donut Day wagt Dunkin einen Versuch, die schicksalhafte politische Entscheidung in den Mittelpunkt zu stellen. Was man als Zeichen dafür werten kann, dass erste Unternehmen aus dem Krisenmodus zu einer normaler Marketing-Strategie zurückwechseln. In der Hoffnung, dass sich die Menschen trotz anhaltender gesundheitlicher und wirtschaftlicher Sorgen wieder für andere Themen interessieren und auch wieder empfänglich für oberflächlichen Humor sind. In einer Fernsehdebatte plädieren die Kandidaten für einen kostenlosen Donut zu jeder Getränkebestellung. Mit diesem Vorschlag kann man sich sicherlich anfreunden.

> zurück zur Übersicht