Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
News Ford Future

Ford stimmt in das Lied der Autoindustrie ein, dass in Zukunft alles besser wird. Irgendwann. Bis dahin zeigt man eine hübsche Wiese.

28.09.2021

Wenn das Marketing ein Instrument mit bewundernswerter Perfektion beherrscht, dann sind das wahrhaft epische Auftritte mit Pathos, der für europäischen Geschmack bisweilen bis dicht an die Schmerzgrenze reicht. Mit unerschütterlichem Sendungsbewusstsein geht es um nicht weniger als die Rettung der Gesellschaft, der Menschheit oder des Planeten. Oder wahlweise um eine technische Revolution. Darunter macht es ein US-Konzern nicht, schließlich sieht man sich immer noch als führende Nation.

Auch Ford mangelt es nicht an Selbstbewusstsein, wenn der Konzern in einem eindrucksvollen Spot zeigt, welche unberührte Natur man zerstört, um ein neues Werk zu bauen. Nicht irgendein Werk, sondern die zukünftige Produktionsstätte für elektrische Trucks und die dafür benötigten Batterien. So wie ein Haus nicht einfach nur ein Haus und ein Truck nicht einfach nur ein Truck sind, ist auch die neue Fabrik nicht einfach nur eine Fabrik. Womit wir wieder beim Pathos wären, das der Duden mit feierlichem Ergriffensein und leidenschaftlich-bewegtem Gefühlsausdruck definiert. Und das auf einer unscheinbaren Wiese irgendwo in Amerika.

> zurück zur Übersicht