Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
News Global Oreo Vault

Rettet die OREOs: Falls der Asteroid 2018 VP1 am 2. November auf der Erde einschlägt, werden zumindest einige Cookies die Apokalypse überstehen.

24.10.2020

Als wäre die US-Wahl nicht schon beunruhigend genug, hat die NASA auch noch errechnet, dass sich einen Tag vorher ein Asteroid der Erdatmosphäre bis auf 420.000 km nähert. Die Gefahr, dass er auf die Erdoberfläche auftritt, beziffern die Wissenschaftler auf 0,4 %. Eigentlich nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste. Aber wir schreiben das Jahr 2020 und zurzeit scheint nichts unmöglich. Mit einer Pandemie dieses Ausmaßes hat schließlich auch niemand gerechnet.

 

Um vorzubauen, hat sich OREO an den Global Seed Vault erinnert. In diesem unterirdischen Bunker im norwegischen Svalbard werden Samen aller weltweit existierenden Pflanzen gelagert, um sie nach einer eventuellen Katastrophe nachzüchten zu können. An der Straße zu diesem einzigartigen Projekt gibt es seit dem 23. Oktober einen zweiten, kleineren Bunker, in dem OREOs und Milchpulver eingelagert wurden. Schließlich schmecken die Cookies nicht ohne Milch. Ein 5-Minuten-Video erzählt die Entstehungsgeschichte von der Planung bis zur Einlagerung des wertvollen Inhalts. Gibt es das Bauwerk wirklich? Einfach mal hinfahren und nachschauen. Die Koordinaten verrät der Spot.

 

Das Positive an diesem skurrilen Marketing-Gag ist, dass er vielen Menschen die Idee des eigentlichen Global Seed Vault näherbringt.

> zurück zur Übersicht