Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
News GMC Yukon Tweet

Zur Vorstellung des neuen GMC Yukon hat General Motors den größten Tweet der Welt kreiert. Damit sind die Ausmaße gemeint, nicht die Zahl der Ansichten oder Likes.

28.10.2020

Pandemie und Lockdown haben zumindest in der Autoindustrie offenbar nicht zu einer neuen Bescheidenheit geführt. Eher zu neuen Superlativen. Während Porsche am höchsten Gebäude der Welt für den Taycan wirbt (https://www.linkedin.com/posts/admonitoring-group_porsche-g%C3%B6nnt-sich-die-h%C3%B6chste-au%C3%9Fenwerbung-activity-6726962497397555200-vXfp), hat GM einen gigantischen Tweet in den Sand eines ausgetrockneten Sees geschrieben. Die Dimensionen des großen Auftritts können sich sehen lassen. Um den Fahrern bei der Gestaltung eine Orientierung zu geben, wurden über 2.500 farbige Stangen in den Boden gesteckt und mit Seilen in einer Gesamtlänge von 33 km verbunden. Das Ergebnis der Sandmalerei hat die Größe von 270 Football-Feldern und konnte nur von einem Hubschrauber aus in seiner Gesamtheit aufgenommen werden, eine Drohne wäre dabei an ihre Grenzen gestoßen.

 

Mit dem beeindruckenden Werk aus der Kategorie "Land Art" will GM offenbar daran erinnern, dass man neben dem GMC Hummer EV auch noch andere SUVs herstellt. Die Reinkarnation der legendären Marke und die Tatsache, dass sie elektrisch auf die Straßen dieser Welt zurückkehrt, hat seit dem ersten Auftritt beim Super Bowl alle Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

> zurück zur Übersicht