Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
News Nike Don't do it

Brand Responsibility.

Als Reaktion auf die Polizeigewalt in Minneapolis setzt Nike erneut ein kraftvolles Zeichen gegen Diskriminierung und Rassismus. Dabei fordert der Spot alle Amerikaner auf "Don't Do It".

30.05.2020

Wohl keine andere Marke hat in den letzten Jahren so entschlossen und mutig gegen die Missstände im eigenen Land gekämpft wie Nike. Undiplomatisch, nicht unbedingt dezent und immer genau auf den Punkt legt die Kampagnen von Wieden + Kennedy immer wieder den Finger in die Wunde der Nation.

 

Als Antwort auf den Übergriff von vier Polizisten sendet Nike sein bislang deutlichstes Signal gegen Polizeigewalt gegenüber Afro-Amerikanern. Dafür wandelt die der Sportartikel-Hersteller sogar seinen ikonisches Slogan "Just Do It" in "Don't Do It" ab. Für einen 60-Sekunden-Spot, der in seiner eindringlichen Schlichtheit besonders bedrücken ist, wenn er sich gegen Heuchelei, Ausreden und Wegschauen wendet:

 

Don’t pretend there’s not a problem in America.

Don’t turn your back on racism.

Don’t accept innocent lives being taken from us.

Don’t make any more excuses.

Don't think this doen't affect you.

Don’t sit back and be silent.

Don't think you can't be part of the change.

Let's all be part of the Change.

 

> zurück zur Übersicht