Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
News Ogilvy Health Mask

Ogilvy Health denkt darüber nach, wie Masken einen Menschen verändern.

05.07.2020

Als im Großraum New York die schrittweise Lockerung der Kontaktbeschränkungen begann, wollte Ogilvy Health mit einem aufmerksamkeitsstarken Spot daran erinnern, in der Öffentlichkeit auch weiterhin eine Maske zu tragen. Das mag ungewohnt und vielleicht sogar unangenehm sein, rettet aber Leben.

 

Für den eindringlichen Appell erinnerte sich die Agentur an den Horror-Klassiker "Freitag der 13." aus dem Jahr 1980. Der Protagonist Jason Voorhees trug einen furchterregenden Hockey-Gesichtsschutz, der ihn vom Rest der Gesellschaft isolierte. Auch wenn er heute ohne Kettensäge und Machete während des Lockdowns durch die Straßen von New York geht, weichen ihm die Menschen erschrocken aus. Dazu sinniert er doppeldeutig "“It’s not easy. The mask kind of makes people uncomfortable." Erst als er im Central Park resignierend auf einer Bank sitzt, gibt ihm ein kleines Mädchen eine der Masken, die man heute trägt. Die Idee hinter diesem ungewöhnlichen Auftritt hat Ogilvy Health auf Instagram erläutert > https://www.instagram.com/p/CBf2nQkF8Gd/?utm_source=ig_web_button_share_sheet

> zurück zur Übersicht