Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Sehenswert: Rock-Ikone Ozzy Osbourne spielt mit der neuen PlayStation VR2. 

21.02.2023

Nach seinem Super Bowl Auftritt für Workday ist Ozzy Osbourne offenbar auf den Geschmack gekommen und legt 8 Tage später mit einem Spot für Sony nach. Nicht minder vergnüglich zeigt der Kultrocker, dass er auch Werbung kann. Und dass man auch mit 73 seinen Spaß an Virtual Reality haben kann. Seine Frau Sharon ist weniger begeistert, eigentlich sollte er ihr beim Packen helfen. Damit spielt der Spot auf Meldungen vom Sommer vergangenen Jahres an, das Ehepaar wollen aus Los Angeles zurück nach England ziehen. Anfang November hat Ozzy Osbourne diese Überlegungen allerdings wieder verworfen und versichert, dass er in den USA bleiben will. Hintergrund der Irritationen war eine BBC Reality-Serie mit dem Titel "Home to Roost", in der The Prince Of Darkness nach Buckinghamshire umsiedelt.  

Sharon hält offenbar an den Umzugsplänen fest und während Ozzy sichtlich begeistert gegen allerlei virtuelle Feinde kämpft, packt sie alleine. Am Ende des Spots spielt Ozzy immer noch, mittlerweile allerdings in einem leeren Zimmer. Computerspiele können süchtig und die Realität vergessen machen. Ob das eine beruhigende Botschaft ist, sei dahingestellt.