Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Das amerikanische Verteidigungsministerium schaltet zum ersten Mal eine Kampagne, die Zivilbeschäftigte für eine Karriere bei der U.S. Army interessieren soll.

12.05.2024

Bisher wurden in teil aufwendigen Kampagnen immer nur Soldatinnen und Soldaten angeworben, jetzt erweitert das Ministerium seine Personalsuche auch auf zivile Fachkräfte. In der ersten Marketing-Offensive dieser Art will man qualifizierte Interessentinnen und Interessenten ansprechen, die nach neuen Herausforderungen oder einer Alternative zu ihrer bisherigen Karriere suchen. Die Armee bietet dafür einzigartige Voraussetzungen, die eine interessante Tätigkeit mit einer Anstellung im Staatsdienst verbinden. Und Entwicklungsmöglichkeiten mit beruflicher Sicherheit.

Die Kampagne kommt wahrscheinlich nicht zufällig in einer Zeit, in der die Tech-Branche unter einer Entlassungswelle leidet und in der ein zunehmender Einsatz von AI nicht unbedingt das Vertrauen in die Sicherheit des Arbeitsverhältnisses stärkt. Die U.S. Army bietet Zivilbeschäftigten über 500 verschiedene Berufe von Finanzen und Auftragsvergabe über Cybersicherheit bis zur Forschung für Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz. Dabei sind alle technischen und wissenschaftlichen Bereiche abgedeckt. Einer der beiden Spots zeigt einen Wissenschaftler und sein Team bei einer Eiskernbohrung in Alaska, der andere eine Satelliten-Technikerin an ihrem Arbeitsplatz in den kalifornischen Bergen. Beide Beispiele sind authentisch und basieren auf realen Tätigkeiten von Zivilbeschäftigten. 

Die breit aufgestellte Kampagne "Find Your Next Level" wird im linearen Fernsehen geschaltet und durch Anzeigen und digitale Billboards ergänzt. Um eine möglichst breite Bevölkerungsgruppe zu erreichen, gibt es von dem Forschungsteam auf dem Eis auch eine spanischsprachige Version.