Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Olympische Sommerspiele in Paris
26. Juli bis 11. August 2024

       Headlines       

 

16.07.2024   |   Neuer Trailer von NBC Sports: 10 Tage vor der Eröffnungsfeier sitzt Sabrina Carpenter in einem Pariser Café und plaudert mit einem kleinen Vogel. Dazu trinkt sie offenbar zu viele Espressi. > mehr

 

13.07.2024   |   Airbnb empfiehlt, Paris nicht wie ein Tourist zu besuchen. > mehr

06.07.2024   |   Coca-Cola beschwört in der globalen Kampagne den Zusammenhalt in unsicheren Zeiten. > mehr

 

03.07.2024   |   Das Team von Delta Air Lines und das Team USA haben etwas Entscheidendes gemeinsam.> mehr

 

 

02.07.2024   |   Patriotismus, Pathos und ein kaltes Michelob Ultra. > mehr

26.06.2024   |   Die beruhigende Erkenntnis von Tide: Selbst erfolgreiche Athletinnen und Athleten kleckern manchmal beim Essen. > mehr

25.06.2024   |   Procter & Gamble ergänzt die Wettbewerbe in Paris mit einer rasanten Spielshow beim Streamingdienst Peacock. > mehr

 

25.06.2024   |   Die Einschlafhilfe ZzzQuil verleiht Goldmedaillen im Kinderheben und Kinderwurf. > mehr

 

 

 

21.06.2024   |   Procter & Gamble startet mit Secret Outlast eher schwach in die heiße Phase. > mehr

20.06.2024   |   Das Canadian Olympic Committee und Michael J Fox erzählen von den Menschen hinter den Höchstleistungen. > mehr

19.06.2024   |   Bevor die Athletinnen und Athleten zu den Wettbewerben antreten, müssen sie fliegen. Mit Delta Air Lines, dem Partner des United States Olympic and Paralympic Committee. > mehr

 

19.06.2024   |   Athleta tritt erneut mit der Galionsfigur Simone Biles an. > mehr

 

 

 

 

18.06.2024   |   Für Omega ist ganz Paris ein großes Spielfeld. > mehr

 

 

 

 

16.06.2024   |   Für VISA kommt Erfolg nicht über Nacht, er wird hart erarbeitet. Über den Sport hinaus. > mehr

 

15.06.2024   |   Nach dem Auftakt mit Simone Biles setzt Powerade die Kampagne mit Katie Grimes und Sha’Carri Richardson fort. > mehr

 

 

13.06.2024   |   Wenn sich Skateboarder Jagger Eaton mit Delta Air Lines auf den Weg nach Paris macht, können motivierende Worte nicht schaden. > mehr

02.06.2024   |   Der nachdenkliche Spot von Powerade mit Simone Biles legt eine Messlatte für Kampagnen, bei denen die Menschen im Mittelpunkt stehen. > mehr

 

29.05.2024   |   Das USA Water Polo Women's National Team stellt in einer beeindruckenden Kampagne seine wenig bekannte Sportart vor. > mehr

 

23.05.2024   |   Nike unterstützt das IOC-Flüchtlingsteam. > mehr

30.04.2024   |   Nach Toyota lässt Samsung als nächster Globaler Partner die Kampagne für Paris anlaufen > mehr

20.04.2024   |   Toyota motiviert dazu, die Athletinnen und Athleten bei den Vorbereitungen auf Paris zu unterstützen. > mehr

18.04.2024   |   100 Tage vor der Eröffnung hat das U.S. Olympic & Paralympic Committee die Einstimmung auf Paris anlaufen lassen. > mehr

21.02.2024   |   NBC Sports und Schauspielerin Lily Collins stimmen auf die Olympischen Sommerspiele ein. Und machen dabei Werbung für Netflix. > mehr

 


Toyota beendet seine Partnerschaft mit dem IOC.

Anfang 2015 hat Toyota bekannt gegeben, als erster Autohersteller ein sogenannter Top-Tier Sponsor des IOC zu werden. Die Partnerschaft in der neu geschaffenen Mobilitäts-Kategorie begann 2018 und umfasste drei aufeinanderfolgende Spiele in Asien: Die Winterspiele 2018 Pyeongchang, South Korea, die Sommerspiele 2020 in Tokyo und die Winterspiele 2022 in Beijing. Japanische Medien haben seinerzeit von einem Volumen von $ 835 Mio. gesprochen, womit Toyota der größte Sponsor des IOC gewesen ist.

Die Vereinbarung endet mit den bevorstehenden Sommerspielen in Paris und soll offenbar nicht verlängert werden. Interessant dabei ist die Begründung, die von der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo kolportiert wird. Demnach ist Toyota unzufrieden mit der Verwendung der Sponsorengelder: Sie würden nicht effektiv genug genutzt, um Athletinnen und Athleten zu unterstützen und den Sport zu fördern. offiziell bestätigt ist die Entscheidung noch nicht. Für Paris plant Toyota erstmal einen großen Auftritt, etwa mit der Bereitstellung von 3.000 Brennstoffzellen-Fahrzeugen.

 


 

Product-Placement der besonderen Art. In einer Kooperation von Olympia-Partner Procter & Gamble und dem Paris 2024 Organising Committee entstand ein Podium für die Medaillen-Verleihung, das an den Eiffelturm erinnern soll. [Foto: IOC]

 

Funkelnder Auftritt: Die Trikots der US-Turnerinnen sind mit 9,929 Swarovski-Kristallen bestückt.

14.07.2024   |   Das amerikanische Turnerinnen-Team zieht durch Simone Biles das Interesse der Medien und der Fans auf sich. Schließlich hat die Ausnahme-Athletin bereits 4 olympische Goldmedaillen und 23-mal Gold bei Weltmeisterschaften erturnt, außerdem gibt es 5 Übungen, nach ihr benannt sind. Die Aufmerksamkeit lässt sich allerdings noch steigern, etwa durch ein extravagantes Trikot in den Nationalfarben Rot, Weiß und Blau. Die auffällige Wettkampfkleidung heißt Go for Glory und stammt von GK Elite Sportswear in Reading, Pennsylvania. Der Hersteller legt Wert darauf, dass seine Produkte ausschließlich in den USA entworfen und produziert werden.

Die exklusive Kollektion für die Olympia-Teilnehmerinnen Simone Biles, Suni Lee, Jade Carey, Jordan Chiles und Hezly Rivera und die Ersatz-Turnerinnen Leanne Wong und Joscelyn Roberson soll in Paris nur während der Finals getragen werden. Einer der Gründe ist, dass sie durch die Kristalle etwas schwerer sind als die üblichen Trikots. Wahrscheinlich will man sie auch für den großen Auftritt schonen. Suni Lee schwärmte gegenüber der New York Times davon, wie die Trikots im Licht der Scheinwerfer funkeln.

Simone Biles steht nicht nur bei den Wettkämpfen in Paris im Scheinwerferlicht, sie ich auch eine gefragte Markenbotschafterin. Im Vorfeld der Olympischen Sommerspiele 2024 tritt sie unter anderem in Kampagne für Athleta und Powerade auf, außerdem gehört sie zum Team VISA.

 

NBCUniversal wird die Live-Übertragungen der Olympische Sommerspiele auf seinem Kabelkanal USA Network rund um die Uhr in 4K HDR mit Dolby Atmos senden. Diese Technik bietet die höchstmögliche Auflösung, intensivere Farben und ein einzigartiges Klangerlebnis. Nach eigenen Angaben betreibt NBCUniversal im Vergleich zu Tokio einen viermal höheren technischen und personellen Aufwand. Über 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden an der Übertragung von 329 Wettbewerben arbeiten, es gibt 8 Studios in Paris und über 150 Sport-Kommentatoren, Moderatoren und Experten. Darunter zahlreiche Athletinnen und Athleten, die zusammen für 90 Medaillen stehen. Dazu kommen prominente Kommentatoren aus den unterschiedlichsten Genres, von Sängerin Kelly Clarkson, Rapper Snoop Dogg, Talkshow-Gastgeber Jimmy Fallon, NFL-Quarterback Peyton Manning, Podcasterin Alex Cooper und Schauspielerin Leslie Jones. Zu verfolgen sind die Wettbewerbe bei NBC, der Streaming-Plattform Peacock, dem Kabelkanal USA Network, CNBC, E!, GOLF Channel und den spanischsprachigen Networks Telemundo und Universo. 

Der Pharma-Konzern Eli Lilly ist erneut Sponsor des Team USA.

07.07.2024   |   Nach dem ersten Engagement als offizieller Partner der amerikanischen Athletinnen und Athleten 2021 in Tokio will das Unternehmen sein Sponsoring in Paris fortsetzen. Üblicherweise stellen die Marken dafür ihr eigenes Team zusammen, in diesem Fall besteht es aus 7 Olympia-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer. Dabei darf natürlich die allgegenwärtige Simone Biles nicht fehlen, gemeinsam mit ihrer Team-Kameradin Suni Lee. Außerdem umfasst das Team Eli Lilly die Leichtathletin Gabby Thomas, Beachvolleyball-Spielerin Sara Hughes, Schwimmer Chase Kalisz (Gold über 400 m Lagen) und die paralympischen Leichtathleten Nick Mayhugh und Roderick Townsend.

NBC bietet Millionen Abonnenten eine tägliche personalisierte Zusammenfassung mit der AI-generierten Stimme von Sport-Kommentator Al Michaels.

28.06.2024   |   Es wird eine Weltpremiere und ein weiterer eindrucksvoller Vorgeschmack auf das Potential von AI in der Medienproduktion. Da sich selbst der harte Kern der Sportfans kaum alle Wettbewerbe anschauen können, bietet das zu NBCUniversal gehörende Streamingportal täglich "Your Daily Olympic Recap on Peacock". Was wie ein üblicher Programmteil klingt, birgt eine technologische Sensation. Und das in zweierlei Hinsicht.

Zum einen haben Abonnenten des Streamingdienstes die Möglichkeit, die tägliche Zusammenfassung an ihre persönlichen Interessen anzupassen. Ihnen werden nur die Höhepunkte der Wettbewerbe gezeigt, die sie wirklich interessieren und die ihren zuvor ausgewählten Präferenzen entsprechen.

Aus der Individualisierung des 10-minütigen Programms ergibt sich, dass es wahrscheinlich Millionen von Versionen gibt. Um sie alle zu moderieren, greift die zweite Besonderheit dieses revolutionären Programmangebots. Der populäre, mit 5 Sports Emmy Awards ausgezeichnete Sport-Kommentator Al Michaels steuert seine Stimme nicht persönlich, sondern über Generative AI und AI Voice Synthesis Technology bei. Sie wude mit Hilfe früherer NBC-Sendungen mit der Moderatoren-Ikone trainiert, um nicht nur die Stimme, sondern auch die unvergleichliche Art von Al Michaels zu simulieren.

Nach Angaben von NBC können während der Spiele in den USA bis zu 7 Mio. personalisierte Varianten gestreamt werden. Selektiert aus 5.000 Stunden Live-Übertragung und bis zu 40 Wettbewerben pro Tag. Beim Zusammenstellen ihrer individuellen Zusammenfassung können Abonnenten unter anderem drei Lieblings-Sportarten angeben, dazu ihre bevorzugten Themen wie etwa Hintergrundberichte, Informationen über Trends oder Nachrichten von bestimmten Nationalmannschaften. Dazu gibt es noch Hinweise auf die NBC Primetime Programme und Live-Übertragungen. Ganz automatisch soll es noch nicht ablaufen, ein Team von NBCU-Redakteuren prüft die Inhalte, um eine möglichst hohe Qualität und Genauigkeit der Informationen sicherzustellen. Eine kleine Besonderheit am Rande: Zu Beginn der Zusammenfassung werden die Abonnenten mit ihrem Vornamen begrüßt.

Al Michaels ist einer der erfahrendsten amerikanischen Sport-Moderatoren und hat bereits 9 Olympische Spiele begleitet, zunächst für ABC Sports und seit 2006 für NBC Sports. Bis 2021 war er das Gesicht und die Stimme von "Sunday Night Football", dem #1 Primetime Programm für 11 Jahre. Für seine Verdienste wurde er sowohl in die Pro Football Hall of Fame als auch in die National Baseball Hall of Fame aufgenommen. Jetzt ist der der erste AI-Sportkommentator. Ob er das als Krönung seiner Karriere sieht, ist nicht bekannt.

[Foto: Peacock/NBCUniversal]

 


 

 

Gillette Venus ist der Official Razor of Team USA.

19.05.2024   |   Da auch die besten Athletinnen und Athleten der Welt im Alltag ganz normale Bedürfnisse, Vorlieben oder Probleme haben, lässt sich mit ein wenig Kreativität fast jedes Produkt irgendwie mit ihnen verbinden. Procter & Gamble hat ein besonders breites Portfolio und kann deshalb aus dem Vollen schöpfen. Insgesamt sollen rund um die Olympische Sommerspiele mehr als 30 Marken beworben werden, einige davon nur auf bestimmten Märkten.

So ist der Frauenrasierer Gillette Venus der "Official Razor of Team USA", als Markenbotschafterinnen der entsprechenden Kampagnen treten mehrere erfolgreiche Schwimmerinnen auf. Darunter Lydia Jacoby (1 x Gold, 1 x Silber), Torri Huske (Silber), Abbey Weitzeil (1 x Gold, 1 x Silber), Erica Sullivan (Silber), Anastasia Pagonis (paralympisches Gold und Silber) und die olympische Nachwuchs-Schwimmerin Kelly Pash. Die Sportart wurde bewusst gewählt, da bei Schwimmerinnen eine glatte Rasur am ganzen Körper zu den routinemäßigen Wettkampfvorbereitungen gehört. Und wenn man sich häufig gründlich rasieren muss, ist entscheidend, dass es möglichst sanft und hautschonend erfolgt. (Foto: Procter & Gamble | Business Wire)

Procter & Gamble wird die Kampagne "Thank you, Mom" in diesem Jahr nicht fortsetzen. Stattdessen stehen konkrete Marken im Mittelpunkt.

14.05.2024   |   Wenn es um legendäre Super Bowl Kampagnen geht, ist die Auswahl bekanntlich groß. In jedem Jahr gab es herausragende Ideen, überraschende und mutige Konzepte und unvergessene Auftritte prominenter Protagonistinnen und Protagonisten. Viele davon haben Trends gesetzt und sind zu Marketing-Ikonen geworden.

Bei den Olympischen Spielen gibt es deutlich weniger Kampagnen, an die man sich erinnert. Eine davon ist zweifellos der Dank von Procter & Gamble an die Mütter der Athletinnen und Athleten, der zu den Winterspielen 2010 in Vancouver gestartet wurde. Auch wenn das Konzept etwas aus der Zeit gefallen ist (Väter kommen im Weltbild von P&G bei der Erziehung und Motivation der Kinder nicht vor), es war eine der erfolgreichsten Olympia-Kampagnen der letzten Jahre. Trotzdem hat Procter & Gamble heute verkündet, dass die Kampagne im Sommer nicht fortgesetzt wird. Statt des Unternehmens werden diesmal Marken wie Pampers, Gillette oder Ariel beworben. Wobei man gespannt sein darf, wie Wieden + Kennedy Windeln mit den Olympische Sommerspiele verbindet.

Procter & Gamble ist weiterhin einer der wichtigsten globalen Sponsoren der Olympischen Spiele, auch wenn der Konzern nach einer Meldung von Reuters während der letzten Spiele die Buchungen bei NBC Universal schrittweise um 50 % reduziert hat.