Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Nach dem Auftakt mit Simone Biles setzt Powerade die Kampagne mit Katie Grimes und Sha’Carri Richardson fort.

15.06.2024

Schwimmerin Kathryn Eileen Grimes war bei den Spielen in Tokio mit 15 Jahren das jüngste Mitglied des US Olympic Teams. Beim 800 m Freistil erkämpfte sie sich den 4. Platz und gab einen Vorgeschmack darauf, was man von ihr noch erwarten kann.

Sprinterin Sha’Carri Richardson hatte in Tokio keine Platzierung, weil sie trotz herausragender Zeiten nicht nominiert worden ist. Dieser Entscheidung ging eine Sperre voran, nachdem sie positiv auf THC getestet worden ist. Es folgte eine kontroverse Diskussion, in die sich sogar Präsident Joe Biden eingeschaltet hat. Im Prinzip ging es um die tatsächliche Wirkung von Marihuana zur Leistungssteigerung und um die Frage, ob es als Dopingmittel eingestuft werden sollte. Ungeachtet der negativen Folgen war der Name Sha’Carri Richardson monatelang in den Medien und sie erlangte über ihre sportlichen Leistungen und ihr auffälliges Äußeres hinaus eine große Popularität.

In zwei :30 Spots der Kampagne "It Takes More" teilen die Athletinnen ihren unermüdlichen Willen und ihre Entschlossenheit, auf der größten sportlichen Bühne der Welt ihr Bestes zu geben. Dazu gehört eine jahrelange intensive Vorbereitung, meist Abseits der Kameras und der öffentlichen Wahrnehmung. Die Voice-Over baut einen gewissen Druck auf, indem sie auf den Punkt bringt, was Sportfans erwarten:

 

"Sha’Carri, the world is watching.

Time to do more.

Prove that's more than a slogan.

That you're more than just drip.

Show them it's never been just for show.

Despite the noise, your head's been in the games.

You're ready to silence the critics

cuz being the greatest ever will take more than ever.

 

Die Erwartungen an Katie Grimes sind nicht geringer:

 

"Katie ready to take on the world?

Got to do more.

Make more than a splash, do more than just metal.

Prove you're more than a prodigy.

Don't just wear the flag on your chest,

put the entire country on your back.

You're destined for more.

Your biggest moment ever will'll take more than ever."

 

Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio hat der spektakuläre Verzicht von Simone Biles eine intensive Diskussion über den mentalen Druck ausgelöst, der von allen Seiten auf die Top-Athletinnen ausgeübt wird. Von Fans, Medien aber auch Werbepartnern. Gold wird fast schon zur Pflicht, alles andere ist kaum vorstellbar. Viel geändert hat sich offenbar nicht, die Kampagne von Powerade baut wieder einen ähnlich intensiven Druck und eine große Erwartungshaltung auf.