Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der nachdenkliche Spot von Powerade mit Simone Biles legt eine Messlatte für Kampagnen, bei denen die Menschen im Mittelpunkt stehen.

02.06.2024

Wenn Ausnahme-Athletinnen und -Athleten in Marken-Kampagnen auftreten, geht es meist um Leistung, Ausdauer, Entschlossenheit und Erfolg. Aber Simone Biles ist nicht irgendeine Spitzensportlerin, ihre Geschichte ist außergewöhnlich und der Spot von Powerade ist es auch.

Die einzigartigen Triumphe der erfolgreichsten Turnerin und das Eingeständnis ihrer mentalen Krise bei den Olympischen Spielen in Tokio sind hinreichend bekannt. Auch ihr ungewöhnlicher Mut, auf dem Höhepunkt ihrer Karriere nach 30 Weltmeisterschafts-Medaillen und 7 olympischen Medaillen eine Auszeit von 2 Jahren zu nehmen, sich auf sich selbst zu besinnen und zu regenerieren. Genauso mutig ist es, dass Powerade diese Entscheidung vor den Olympische Sommerspiele in Paris thematisiert. Damit will der Sports Drinks von Coca-Cola daran erinnern, dass der Mensch hinter der Höchstleistung genauso wichtig ist wie die sportlichen Erfolge. Oder um es mit der Voice-Over von Simone Biles zu sagen:

 

I felt broken that's why I decided to take a pause.

It's okay to say I need help.

For years I was only celebrated for my wins

and now it's like for being a human. For being vulnerable.

I had to prove to myself that I could still get out here.

I could prove all the haters wrong that I'm not a quitter.

One moment you're on top of the world

and the next you find yourself gasping for air.

I had to relearn to trust myself.

I still have to dig deep down and remember why I'm doing it.

 

Coca-Cola ist mit seinen Marken der älteste Partner der Olympischen Spiele, die Zusammenarbeit begann mit den Sommerspielen 1928 in Amsterdam. 2019 wurde die Partnerschaft zuletzt bis 2032 verlängert. Dabei umfasst das Sponsoring neben den eigenen Marken erstmals auch eine Kooperation mit der China Mengniu Dairy Company, einem Hersteller von Milchprodukten und Speiseeis. Das IOC bezeichnet die Konstellation als erste Joint Worldwide Olympic Partnership.