Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Athleta Simone Biles

Im Vorfeld der Olympischen Sommerspiele startet Athleta seine erste Kampagne mit der neuen Markenbotschafterin Simone Biles.

18.06.2021

Die vierfache Olympiasiegerin und 19-fache Weltmeisterin hatte sich 18 Monate Auszeit genommen und bei ihrem ersten großen Auftritt am 22. Mai bei den US Classics eindrucksvoll gezeigt, dass sie nichts verlernt hat. Als erste Turnerin stand sie eine Radwende vor dem Brett mit gebücktem Doppelrückwärts-Salto, was manche Experten bis dahin für unmöglich gehalten haben. Simone Biles ist derzeit in aller Munde, ihr erster Spot für ihren neuen Werbepartner kommt da genau zur richtigen Zeit. Um die Ausnahme-Sportlerin möglichst authentisch zu zeigen, wurde die Episode in ihrer Heimatstadt Spring in Texas gedreht, neben ihr treten dabei ihrer Mutter und Schwester, Teamkolleginnen und Trainerinnen und Trainer auf.

Simone Biles setzt die Kampagne "Power of She" fort, die Female Empowerment unterstützt. Konkretes Anliegen von Athleta sind gesund und aktiv lebende Mädchen und Frauen, die aus ihrer körperlichen Fitness ein allgemeines Selbstbewusstsein und Energie schöpfen. Eine andere Botschaft ist, dass man gemeinsam mehr erreichen kann. Das ist alles nicht wirklich neu, Kampagnen von Nike und Body Armor über Gatorade bis zu Secret Deodorant gehen in die gleiche Richtung und es besteht die Gefahr, dass sich die gut gemeinte Motivation und Inspiration durch die gebetsmühlenartigen Wiederholungen abnutzen. Da von Serena Williams bis Megan Rapinoe auch gerne erfolgreiche Athletinnen als Vorbild angeführt werden, verliert auch der Prominentenbonus irgendwann an Wert.

Simone Biles ist erst im April von Nike zu Athleta gewechselt. Bei der Tochtermarke von Gap, die ausschließlich Sport- und Fitnesskleidung für Frauen anbietet, fühlt sich die Turnerin besser aufgehoben. Sie bekommt eine eigene Produktlinie und eine Plattform für ihre Anliegen. 2019 ist bereits die Sprinterin Allyson Felix den Weg von Nike zu Athleta gegangen. Sie hatte öffentlich kritisiert, wie sich Nike gegenüber Sportlerinnen verhält, die während eines laufenden Sponsorvertrags schwanger werden.   

> zurück zur Übersicht