Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Für United Airlines ist es Zeit abzuheben.

10.07.2021

Während die Athleten und ihre Begleiter nach Tokio fliegen, laufen in ihrer Heimat die werblichen Aktivitäten rund um die Olympische Sommerspiele und die Paralympics an. Dabei darf United nicht fehlen, seit 40 Jahren der offizielle Airline Sponsor von Team USA. Das Engagement beschränkt sich nicht nur auf die Spiele, United transportiert die Sportler und ihre Ausrüstung während des gesamten Jahres zu anderen Wettbewerben und Trainingscamps.

Diesmal brechen nicht nur die Olympia-Teilnehmer zu ihrem großen Abenteuer auf, das gesamte Land befindet sich nach dem Lockdown und den Reisebeschränkungen in einer kollektiven Aufbruchstimmung und die Athleten stehen symbolisch für die Rückkehr des Reisens. Bis zum Abflug hatten sie offenbar noch etwas Zeit, die sie zum Training in einem leeren Hangar genutzt haben (in dem sich seltsamerweise auch ein Schwimmbecken befindet). Ganz patriotisch in Trikots in den Farben Rot, Weiß und Blau. Mit dabei ist Simone Biles, die auf dem besten Weg ist, Serena Williams die Spitzenposition für die meisten Werbeauftritte streitig zu machen. Weitere Mitglieder des Teams USA sind der kalifornische Surfer Kolohe Andino, Paralympics-Radfahrer Oz Sanchez (6 Medaillen in Beijing, London und Rio), Paralympics-Schwimmerin Jessica Long (23 Medaillen) und die Fußballerin Julie Ertz (2-malige Weltmeisterin).

> zurück zur Übersicht