Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Trend-Report 6-Sekunden-Format

Trend-Report USA
6-Sekunden-Spots im linearen Fernsehen

 

Als Fox im August 2017 zum ersten Mal einen :06 Spot im linearen Fernsehen getestet hat, war das der Startschuss für die größte Veränderung in der klassischen Fernsehwerbung seit den 80ern.

Unternehmen, Agenturen und TV-Networks hatten große Erwartungen an die neuen Quickies. Werbemüde Zuschauer sollten mit kürzeren Werbeblocks versöhnt und die Spots nicht weggeschaltet werden, weil sie vorbei waren, bevor man sie als Werbung erkannt hat. Bei wachsender Bedeutung der sozialen Netzwerke wurde ein übergreifendes Format erschaffen, dass sich im linearen Fernsehen und Online schalten lässt. Nicht zuletzt sollten es die Kurzspots auch kleineren Unternehmen und Startups ermöglichen, bei den großen Networks zu werben.

Schon kurz nach dem Start haben die Agenturen und Produktionsfirmen mit dem neuen Format experimentiert und ausprobiert, was sich in 150 Bildern unterbringen lässt. Mit teils bemerkenswerten Ergebnissen. In 6 Sekunden lassen sich Geschichten erzählen, neue Produkte und Promotions ankündigen, Produktmerkmale hervorheben und sogar prominente Spokespersons einsetzen.

 

Das Jahr 2020 hat gezeigt, wo die Grenzen der Kurzspots liegen.

Im Februar waren sie rund um den Super Bowl noch als Teaser und Follow-Ups im Einsatz, doch mit Ausbruch der Pandemie im März verschwanden sie vorübergehend aus den Strategien fast aller Marken. Als Reaktionen auf die Ausnahmesituation schalteten die Unternehmen auf emotionale Botschaften, Motivation, Dank an die neuen Helden und angepasste Service-Angebote um und nichts davon konnte nicht auf 6 Sekunden reduziert werden.

Im Sommer sah sich die Nation mit der Black Lives Matter Bewegung und einem immer aggressiveren Wahlkampf konfrontiert, die Gesellschaft war zunehmen verunsichert und gespalten. Der daraus resultierende Brand Activism brauchte ebenfalls genügend Zeit, um seine Gedanken zu entwickeln und die Zuschauer zu erreichen. 6 Sekunden waren auch dafür ungeeignet, selbst als Teaser wurden die Kurzformate nicht eingesetzt.

Erst im Herbst kam das Trend-Format zurück und wurde wieder häufiger zum Bestandteil von Mixed-Format-Kampagnen. Im Vorlauf auf den Super Bowl 2021 waren die Kurzspots wieder auf dem Niveau von Anfang 2020, etliche Marken setzten sie als Teaser oder Trailer ein.

Die neueste Ausgabe des Trend-Reports USA über das 6-Sekunden-Format macht eine Bestandsaufnahme, welche Konzepte, Strategien und Inhalte in den letzten Monaten zum Einsatz kamen und wohin die Entwicklung der vielseitigen Quickies geht.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie können den Report über das Bestellformular oder formlos per E-Mail bestellen:

bestellung@marketing-reporte.com

Bitte geben Sie dabei an, ob Sie die Dateien über WeTransfer oder den Download von der T-Online Cloud erhalten möchten.

Sie erhalten von uns eine Auftragsbestätigung per E-Mail.

 

Trend-Report USA

6-Sekunden-Spots im linearen Fernsehen

Ausgabe März 2021
38 Seiten als PDF
mit 50 TV-Spots
EUR  90,- zuzüglich Mehrwertsteuer