Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Super Bowl 2021

NFL und Super Bowl 2021

Pepsi und die NFL präsentieren The Weeknd als Star der Super Bowl Halftime Show.

12.11.2020Es gehört seit Jahren zur Tradition, dass Medien munter spekulieren, wer bei der nächsten Super Bowl Halftime Show auftreten könnte. Immerhin ist es nicht irgendein Konzert, sondern das größte Live-Ereignis der Welt. Nachdem Taylor Swift am 23. Juli ihr Überraschungsalbum "Folklore" präsentiert hat (produziert während des Shutdowns), stand sie diesmal ganz oben auf der Liste. Ebenfalls gehandelt wurden Adele, Rihanna und Ariane Grande. Die Entscheidung von Pepsi, der NFL und dem Produzenten Roc Nation dürfte selbst einige Experten überraschen, denn den R&B-Sänger The Weeknd (Abel Tesfaye) hatte sie nicht auf der Liste. Dabei hat der 3-malige Grammy Gewinner zweifellos genug Popularität, um ein würdiger Mittelpunkt einer Show zu werden, von der bisher noch nicht mal endgültig feststeht, wann genau sie stattfindet. Eigentlich ist der Super Bowl 55 für den 7. Februar 2021 in Tampa, Florida angesetzt, aber die laufende NFL-Saison ist jetzt schon coronabedingt durcheinandergekommen.

 

The Weeknd, den Time zu den Most Influential People 2020 zählt, folgt auf Shakira und Jennifer Lopez (2020), Maroon 5 (2019), Justin Timberlake (2018) und Lady Gaga (2017), deren Sprung vom Dach des Stadions unvergessen bleiben dürfte.

 

 

NFL und Sponsor Pepsi präsentieren zum ersten Mal einen afroamerikanischen Produzenten für die Halftime Show.

Offenbar hat die Intensität der Bewegung Black Lives Matter nicht nur die Politik, sondern auch Unternehmen und Sportverbände wie die NFL aufgerüttelt. Im Moment hat es den Anschein, als wollen sich alle gegenseitig mit Unterstützungs-Bekundungen, pragmatischer Hilfe und ein stärkeres Einbeziehen der afroamerikanischen Bevölkerungsgruppe in alle Bereiche von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik übertreffen.

Angesichts dieser Entwicklung verwundert es nicht, dass sich NFL, Pepsi und RocNation von Musik-Mogul Jay-Z dazu entschlossen haben, mit dem Emmy-nominierten Jesse Collins einen afroamerikanischen Produzenten mit der Vorbereitung der legendären Super Bowl Halftime Show zu betrauen. Eine Entscheidung mit hohem Symbolwert, immerhin ist dieses 30-minütige Spektakel das weltweit meistgesehene Live-Konzert. Die größten Weltstars sind schon aufgetreten, der technische Aufwand ist beeindruckend. Zum Beispiel als Lady Gaga 2017 vom Dach des Stadions gesprungen ist. Natürlich gut gesichert, deshalb aber nicht minder spektakulär. Immerhin war der Stunt so riskant, dass sich erst kurz vor dem Super Bowl über Versicherung gefunden hat, die den Auftritt abdeckte.

Diesmal steht der Produzent vor besonderen Herausforderungen, denn noch kann niemand sagen, ob und in welcher Form der Super Bowl stattfindet und welche Möglichkeiten man bei der Gestaltung der Halftime Show hat. Normalerweise agieren immer Dutzende von Tänzern auf und mindestens ebenso viele Helfer hinter der Bühne. Im Moment kann niemand sagen, ob ein so großes Team anreisen und zusammen arbeiten kann.

 

 

 

 

Die NFL und Visa bereiten den ersten bargeldlosen Super Bowl der Geschichte vor.

19.11.2020   |   Es ist in diesem Jahr viel darüber gesprochen worden, dass die Pandemie viele technologische Entwicklungen beschleunigt hat. Aus der Not heraus wurde im Lockdown in kürzester Zeit möglich, was sich vorher über Jahre hingezogen hat.

Wenn man Abstand halten und direkte Kontakte vermeiden muss, ist bargeldloses Bezahlen fast unerlässlich. Die National Football League und Finanzdienstleister Visa haben deshalb eine Kooperation vereinbart, die einen vollständig bargeldlosen Super Bowl ermöglicht. Vom Parkplatz über die Gastronomie bis zu Fanartikeln, im gesamten Stadionbereich kann nicht mit Bargeld bezahlt werden. Wer keine Kreditkarte besitzt, kann an eigens dafür aufgestellten Automaten Prepaid-Karten im Wert bis zu $ 500 kaufen. Es ist das erste Mal, dass digitale Bezahltechnologie bei einem sportlichen Großereignis so konsequent eingesetzt wird. Visa hat bereits in 6 US-Stadien Erfahrungen mit kontaktloser Bezahlung gesammelt.

 

Eine Verschiebung des Super Bowls wird eine denkbare Option.

24.10.2020   |   Trotz eines weitreichenden Sicherheitskonzepts gab es in den NFL-Teams bereits etliche Infektionen, als Folge mussten Begegnungen verschoben und der Spielplan geändert werden. Innerhalb von 6 Wochen waren 10 der insgesamt 32 Mannschaften betroffen, bei den Tennessee Titans wurden 24 Spieler und Mitarbeiter positiv getestet. Mark Murphy, CEO der Green Bay Packers, hält es für möglich, dass auch der Super Bowl bis zu 4 Wochen später stattfindet. Die Teams sind darauf vorbereitet, aber vor Ort würde eine kurzfristige Verlegung des größten nationalen Sportereignisses einen erheblichen Aufwand bedeuten. Von der Logistik über die Verkehrsplanung bis zu den Medien. Die Werbetreibenden halten sich bislang noch ganz zurück und äußern sich nicht zu eventuellen Plänen.   

14.11.2020   |   Mit GM kündigt der erste Autohersteller seine Teilnahme an. > mehr

21.10.2020   |   Die erste Absage kommt von Avocados From Mexico. > mehr

25.09.2020   |   Im vergangenen Jahr war das menschenleere FirstEnergy Stadium ein Gag, jetzt hat die Realität die Kampagne der Progressive Insurance eingeholt. > mehr

22.09.2020   |   Football geht wieder los und damit auch das Leben in Fansville. Seit 2018 erzählt von Dr Pepper. > mehr

14.09.2020   |   Bud Light hat eine ungewöhnliche Sicht auf den Game Day. > mehr

08.09.2020   |   ESPN und Celine Dion feiern den Start der NFL-Saison 2020/21 > mehr

06.09.2020   |   Gillette vergleicht Football mit dem täglichen Kampf ums Überleben. > mehr

05.09.2020   |   Mars Wrigley kündigt als erstes Unternehmen einen Spot beim Super Bowl 2021 an. Falls er stattfindet. > mehr