Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Spot mit dem singenden CEO von Oatly kam nicht gut an. Das Unternehmen reagiert mit einem ironischen T-Shirt.

11.02.2021

Es gibt kaum einen Super Bowl ohne eine schräge Geschichte. Mal werden Spots abgelehnt (was GoDaddy zur Perfektion entwickelt hat), mal erntet ein Spot harsche Kritik oder abfällige Bemerkungen. In diesem Jahr war es Newcomer Oatly, der für ungläubiges Staunen sorgte. Der Hersteller von veganer Hafermilch hat $ 5,5 Mio. dafür ausgegeben, einen denkwürdigen Auftritt seines CEOs zu senden. Toni Petersson steht in einem Feld und singt "It’s like milk, but made for humans. Wow, wow, no cow."

 

Viele Zuschauer ließ die bizarre Musikeinlage irritiert und ratlos zurück, andere fanden sie so schräg, dass sie schon wieder gut war. Die Marketingabteilung reagierte auf die kontroverse Diskussion und bot über ihre Website ein T-Shirt mit dem Konterfei des sangesfreudigen CEOs und dem Satz "I totally hated that Oatly commercial" an. Angeblich war das zeitgenössische Meisterwerk nach 5 Minuten ausverkauft (https://us.oatly.com/products/tshirtsforhaters). Zum Preis von $ 28.

> zurück zur Übersicht