Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Weihnachtskampagnen Macy's

Macy's erzählt die geheimnisvolle Geschichte eines kleinen Mädchens in den Schuhen ihres Vaters.

09.11.2020

Wie stark die Pandemie und die daraus resultierenden Einschränkungen unser Leben verändern, wird in der Weihnachtszeit besonders deutlich werden. Als Beispiel steht die Tradition des Kaufhauses Macy's, das seit 1861 für seinen Santa Claus bekannt ist. 1947 war er sogar der Mittelpunkt des Kinofilms "Miracle on 34th Street", dessen Remake aus dem Jahr 1994 bis heute gerne im Fernsehen wiederholt wird. Das Original wurde 1948 mit drei Oscars und zwei Golden Globes ausgezeichnet. Erst Corona konnte die lange Tradition unterbrechen, eine lange Schlange wartender Kinder oder der Platz auf dem Schoß von Santa widerspräche allen Hygiene- und Abstandsregeln. Santaland wird in diesem Jahr zum Online-Erlebnis, genau wie die legendäre Macy's Thanksgiving Parade in New York.

 

Einen Weihnachtsspot steuert die Kaufhauskette natürlich bei, diesmal mit einer etwas kryptischen Botschaft. Ein kleines Mädchen steigt in die viel zu großen Schuhe ihres Vaters, die ihr bei den Weihnachtseinkäufen auf magische Weise den Weg zeigen. So findet sie das perfekte Geschenk für ihren Vater, das Macy's mit der Erkenntnis kommentiert "This year, the real gift is the thought you put into it." Etwas mystisch ist der Spot bei der Andeutung, dass die Tochter für alle anderen Menschen wie ihr Vater aussieht. Deshalb wird sie überall mit Dave angesprochen.

> zurück zur Übersicht