Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Weihnachtskampagnen Meijer

Die Einzelhandelskette Meijer steuert einen der besten Festtags-Auftritte bei. Bewegend und ganz nah an der Befindlichkeit der Menschen.

02.12.2020

Zwischen unverändert hohen Infektionszahlen, Lockdown und wirtschaftlichen Sorgen feiern wir in diesem Jahr nicht unser gewohntes Weihnachtsfest. Unternehmen und Agenturen stehen vor der Herausforderung, mit ihren Kampagnen möglichst nah an der Lebensrealität zu sein und zu zeigen, dass man die Stimmung in der Gesellschaft verstanden hat. Gleichzeitig müssen sie Hoffnung verbreiten und Mut machen. Der Einzelhandelskette Meijer ist diese Gratwanderung so gut wie kaum einer anderen Marke gelungen. Die unspektakuläre Geschichte ist anrührend, macht nachdenklich und inspiriert dazu, in dieser schwierigen Zeit zusammenzuhalten und sich gegenseitig aufzubauen.

Der ungewöhnlich ruhige Spot führt uns zu einer Familie, die gerade den Baum schmückt. Einer der beiden Töchter steht allerdings nicht den Sinn nach Weihnachten, sie sitzt auf der Couch und versinkt in trübsinnige Gedanken: "It doesn't even feel like Christmas. It's all wrong, They might as well just cancel Christmas. They've canceled everything else."    

Jetzt ist auch die jüngere Tochter traurig und geht sichtlich bedrückt auf ihr Zimmer. Ihre Schwester folgt ihr, bleibt in der Tür ihres Zimmers stehen und fängt ganz leise an, die ersten Zeilen von "Santa Claus Is Coming to Town" zu singen. Beide haben verstanden, was Weihnachten wirklich zählt.

Im Unterschied zu anderen Weihnachtsspots mit Längen über einer Minute erzählt Meijer keine wirkliche Geschichte. Die Kraft dieses außergewöhnlichen Auftritts liegt in den langen Pausen, in denen nichts passiert. Sie geben dem Zuschauer die Zeit, die Gedanken des Mädchens aufzunehmen und zu verinnerlichen. Sie sagt wenig, aber jeder Satz trifft die Stimmung der meisten Menschen und bringt auf den Punkt, was wir angesichts der Festtage in Coronazeiten fühlen.

Hinter dem Werk, das bei vielen Zuschauern einen tiefen Eindruck hinterlassen wird, steht die Agentur The Distillery Project, produziert wurde der Spot von Biscuit Filmworks und Regie führte Noam Murro.

> zurück zur Übersicht